News Details

44. BMW Berlin Marathon

Am Tag der Bundestagswahl sorgte zunächst der 44. BMW Berlin Marathon für Furore. 

Nachdem wir im vergangenen Jahr bereits Erfahrungen sammelten konnten war unser Ansporn klar, unser Kunde soll erneut rundum zufrieden sein!
Mit 1.080 Festzelttischen und 740 dazugehörigen Bänken, entlang der Marathonstrecke, trugen wir auch in diesem Jahr zum erfolgreichen Gelingen,
ganz abseits der sportlichen Aktivitäten, dieser Veranstaltung bei.
Und ganz nebenbei, so konnten wir den Vorjahreswert übertreffen und neue Bestmarken aufstellen!

Trotz des regnerischen Wetters mit hoher Luftfeuchtigkeit, das bei vielen der Läufer seinen Tribut zollte,
wurde eine Rekord-Meldezahl von 43.852 Läufern aus 137 Nationen erreicht.
Am Ende des Tages setzte sich Eliud Kipchoge mit einer Jahresweltbestzeit von 2:03:32 Stunden durch.
Nie zuvor lief ein Marathonläufer bei derart schwierigen Bedingungen schneller.
Zweiter wurde ein Debütant, der Äthiopier Guye Adola lieferte Olympiasieger Kipchoge einen starken Kampf und führte bis kurz vor Kilometer 40.
Im Bereich der Frauen gewann Gladys Cherono, nach 2015, zum zweiten Mal den BMW BERLIN-MARATHON. Die Kenianerin lief hochklassige 2:20:23 Stunden.

Wir gratulieren allen Teilnehmern, die sich einer solchen Herausforderung gestellt haben!

Zurück

Alle News