45. BMW Berlin-Marathon

45 BMW Berlin-Marathon

Am Wochenende des 16. September 2018 trafen sich Läufer und Sportbegeisterte aus aller Welt zum alljährlich stattfindenden BMW Berlin-Marathon.
Aus den 40.000 Startplätzen ragte Eliud Kipchoge heraus, der sich mit einem famosen Weltrekord von 2:01:39 Stunden zum Sieger krönen konnte.

 

Der 33-jährige Kenianer lief vom Start weg sein eigenes Tempo und führte durchweg. Im Ziel hatte er den alten Weltrekord seines Landsmannes Dennis Kimetto, der vor vier Jahren in Berlin 2:02:57 gelaufen war, um 1:18 Minuten verbessert.
Dies ist die größte Steigerung des Männer-Weltrekordes im Marathon seit über 50 Jahren.
1967 war Derek Clayton (Australien) in Fukuoka 2:09:36 gelaufen und hatte die damalige Bestmarke
um knapp zweieinhalb Minuten unterboten.
Es war bereits der elfte Weltrekord in der Geschichte des BMW BERLIN-MARATHON.

 

Mit 744 Festzelttischen und 486 dazugehörigen Bänken, entlang der Marathonstrecke, trugen wir unseren Beitrag für Läufer, Zuschauer und die vielen fleißigen Helfer bei.
Der Aufbau des kompletten Equipments erfolgte, wie in den Jahren zuvor, unmittelbar vor dem Startschuss. Der Abbau wurde dann ebenfalls, direkt im Anschluss an das Teilnehmerfeld, durch unser Team organisiert.

 

Wir sind sicher, dass auch unsere knapp 30 Kolleginnen und Kollegen, bei dieser immens anspruchsvollen logistischen Herausforderung, für eine neue Bestzeit sorgen konnten.